Historia Store

Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

Kategorie Navigation:

Sie sind momentan in:

Die k.k. Landwehr-Gebirgstruppen - Geschichte, Uniformierung und Ausrüstung der österreichischen Gebirgstruppen von 1906 bis 1918

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

  • Die k.k. Landwehr-Gebirgstruppen - Geschichte, Uniformierung und Ausrüstung der österreichischen Gebirgstruppen von 1906 bis 1918
  • Die k.k. Landwehr-Gebirgstruppen - Geschichte, Uniformierung und Ausrüstung der österreichischen Gebirgstruppen von 1906 bis 1918
  • Die k.k. Landwehr-Gebirgstruppen - Geschichte, Uniformierung und Ausrüstung der österreichischen Gebirgstruppen von 1906 bis 1918
  • Die k.k. Landwehr-Gebirgstruppen - Geschichte, Uniformierung und Ausrüstung der österreichischen Gebirgstruppen von 1906 bis 1918

Die k.k. Landwehr-Gebirgstruppen von 1906 bis 1918

Verfügbarkeit: Auf Lager.

79,90 €
In den Warenkorb

Kurzübersicht

ISBN 978-3-902526-02-1 (Deutsch)
ISBN 978-3-902526-03-8 (Englisch)

Produktbeschreibung

Die k.k. Landwehr-Gebirgstruppen - Geschichte, Uniformierung und Ausrüstung der österreichischen Gebirgstruppen von 1906 bis 1918

Über das Buch
Farbbildband, 320 Seiten, ca. 850 Fotos und Abbildungen, Leinen gebunden mit Schutzumschlag. Format: 29 x 26,5 cm

Die Autoren
Dr. M. Christian Ortner, Hermann Hinterstoisser, Erwin A. Schmidl, Winfried Beimrohr, Meinrad Pizzinini

Zum Inhalt
Geschichte, Uniformierung und Ausrüstung der österreichischen Gebirgstruppen von 1906 bis 1918. Der erste Hochgebirgskrieg der Weltgeschichte entbrannte vor 90 Jahren an der Südwestgrenze Österreich-Ungarns. Erst knapp vor dem Ersten Weltkrieg hatte sich die Donaumonarchie dazu durchringen können, eigentliche Gebirgstruppen aufzustellen. Zu jener Zeit hatte sich der Alpinismus bereits einen festen Platz in der internationalen Sportwelt und als Tourismusfaktor gesichert, bemerkenswert waren die Verflechtungen zwischen zivilen Errungenschaften und deren militärischer Anwendung. Das Buch zeigt die militärisch-organisatorischen Voraussetzungen für die Errichtung der k.k. Landwehr-Gebirgstruppen ebenso, wie die Entwicklung spezieller Uniformen und Ausrüstung für den Einsatz in den Bergen oder Besonderheiten der Kampfverfahren im Gebirgskrieg. Der Minenkrieg im Hochgebirge, der Kampf im Gletscher, die Entwicklung des Seilbahnwesens und kurze Biografien bemerkenswerter Persönlichleiten wie Dr.Julius Kugy oder Hauptmann Lechner, dem eine abenteuerliche Flucht aus Kriegsgefangenschaft in Sibirien über China und Nordamerika gelang, runden das Buch inhaltlich ab. Besonders der speziellen Adjustierung und den Abzeichen der k.k. Gebirgstruppen ist in diesem Bildband auf ca. 1000 Fotos und Abbildungen breiter Raum gewidmet. Großformat. 320 Seiten.

__


The Austrian Mountain Troops

About the book
320 pages, approx. 1000 photographs and illustrations, bound in linen with a protective cover. format: 29.5 x 26.0 cm

The authors
Dr. M. Christian Ortner, Hermann Hinterstoisser, Erwin A. Schmidl, Winfried Beimrohr, Meinrad Pizzinini

Content
History, Uniforms and Equipment of Austrian Mountain Troops from 1906 to 1918. This illustrated book of 320 pages shows the uniforms and equipment of Austrian mountain troops in the First World War. More than 1000 colour illustrations and contemporary black and white photographs give a vivid impression of the soldiers who defended Austria-Hungary’s borders in the high Alps. The Tyrolean Kaiserschützen and mountain regiments were among the bravest in the k.k army and made a decisive contribution towards the first high mountain war in world history. Nevertheless, it was only shortly before the outbreak of the First World War that the Danube Monarchy could bring herself to form specially trained mountain units. It was these troops – often outnumbered – who defended the borders of their homeland in the high Alps under sometimes unimaginable conditions and sacrifices. In this lavishly illustrated book, you can discover with what uniforms and weapons the Austrian troops went up the mountains against the enemy, what dangers and anomalies the k.k. mountain troops had to face in the mountain war and, above all, what tactics developed in mountain warfare. Mine warfare in the high mountains, fighting on glaciers and the development of cable car systems round off the book. For the first time the assets of the Tiroler Kaiserschützenmuseum in Innsbruck, which are not accessible to the public, were photographed for this book, supplemented by rare artefacts from private collections.

Zusatzinformation

Seiten 320
Auflage 1. Auflage
Verlag Verlag Militaria